Maddrax 415 – Die magnetische Falle

Maddrax 415 Die magnetische Falle, Wolf Binder, Insel, Aquus

Erschienen: 15.12.2015
Umfang: Heftroman, 64 Seiten, 184.574 Zeichen
Cover: Jan Balaz

Werkstattbericht: siehe weiter unten

Inhalt:
Es ist gespenstig: Nachdem sie in einer Nebelbank zum Stillstand gekommen sind, wird das Boot der drei Gefährten plötzlich von einer unheimlichen Kraft angezogen! Ein Sog, dem sie nicht mehr entkommen können, bis sie schließlich auf Grund laufen. Ist das die Insel Assala, die auf der Seekarte der Hydree verzeichnet ist? Was ist ihr Geheimnis? Und vor allem: Wie kommen sie wieder von hier weg? Denn dass dies unmöglich ist, scheinen schon andere Schiffsbesatzungen erfahren zu haben, deren Wracks den Strand säumen...

Bezugsquellen:
BasteiEbookAmazonEbook
Leseprobe:
AmazonLeseprobe

ISBN: 978-3-7325-2092-3
ASIN: B0198ZG62I


Kleiner Werkstattbericht/Anmerkungen:

Mein erster Beitrag zu Maddrax. Ich habe drei unterschiedliche Handlungen ausgearbeitet. Umgesetzt wurde die vierte Variante.

Faszinierend waren Menge und Art der Fragen, die während des Schreibprozesses auftauchten:

  • welche Rechtschreibung bevorzugt der Lektor/Bastei? - Konservativ oder progressiv?
  • welche Bösartigkeiten und Unanständigkeiten darf ich den Protagonisten in den Mund legen?
  • wieviel Zeit sollte ich nach einer Aufrege-Mail an eine Versicherung verstreichen lassen, bevor ich an der Liebesszene exotischer Aliens weiterarbeite?
  • wo streiche ich die überzähligen 20.000 Zeichen aus der Rohfassung?

Ein interessanter Fakt der Kategorie "wie das Hirn so arbeitet" oder "Assoziationsketten sind eine tolle Erfindung":
Während Matt seine Waffe zieht, entfleucht mir die Bezeichnung derselben. Es war keine Photonenkanone und Laserpistole klingt auch nicht richtig. Was war es doch gleich? Lichtwaffe? Leuchtpistole? - Ich habs: eine Strahlenwaffe!

Wolfgang Signatur

Merken

Posted in and tagged , , , , .