ein weißer Kopfhörer liegt auf dem Waldboden

Zwischen Höllenlärm und Grabesstille

Wenn ich schreibe, dann brauche ich eine geeignete akustische Kulisse. Früher war es immer nur unaufdringliche Musik. Heute ist das nicht mehr so, und meine Bandbreite reicht tatsächlich bis zum Höllenlärm  😉
Am besten, ich lasse euch an meiner Erfahrung und meinen Vorlieben teilhaben. Ich beginne mit ...

Weiterlesen ...

Katze Xena, Kevin die Stoffratte

Gründe wie Sand am Strand, oder der lange Weg zum zweiten Post

Was bisher geschah.

Im November setzte ich alles daran, eine vernünftige Website zu erstellen. Natürlich selbst gemacht. Als Deadline bot sich die Veröffentlichung meines ersten Heftromans an. Wie immer verstrich die Zeit zu schnell. WordPress-PlugIns verweigerten ihren Dienst, das Design durchlief unzählige Revisionen und die Pflichttexte für die Internet-Präsenz stellten sich nicht von selbst ein.
  Am 15.12.2015 ging Drachensachen.at online. Bei der Übertragung auf den Server verabschiedeten sich Layout und Formatierung. Auf den Newsletter verzichtete ich, da ich keinen Nerv mehr hatte gegen Wind und Wetter der CMS-Software anzutreten ...
Die Website verlangte mir mehr Energie ab, als erwartet. Ich behaupte einfach, dass dies der Grund für die lange Dauer bis zum zweiten Blog-Eintrag ist.

Jetzt habe ich ein klein wenig gelogen. 🙂
Gründe sind wie Sand. Es gibt verdammt viel davon ...

Weiterlesen ...

Mond, Weltall

Der Drache ist gelandet

Der erste Blog-Eintrag auf DrachenSachen, und mein erster als Verfasser. Eine wunderbare Sache, die nicht allzu oft passiert. Und eines Autors würdig, habe ich die Website am letzten Tag, der von mir gesetzten Frist, aktiviert.

Eine kleine Abkürzung hab ich schon genommen. Das muss ich wohl zugeben: Diesen ersten Beitrag habe ich gleich allen (derzeit) vorhandenen Kategorien zugewiesen:

  • Projekte
  • Fremdlesen
  • Schreibhandwerk
  • vom Leben

Wobei dies zulässig ist. Finde ich.

Weiterlesen …